Die Lukas-Kirche

Die Gemeinde der Lukas-Kirche in Hamburg-Volksdorf

Im Nordosten Hamburgs, im Zentrum der sogenannten „Walddörfer“, ca. 18 km von der Innenstadt Hamburgs entfernt, liegt in wunderschöner Lage am Hang inmitten von Einfamilienhäusern und nahe am Ortszentrum Volksdorf unsere Kirche samt Gemeindesaal mit großem Foyer, Pfarrerwohnung und Gemeindeverwaltung. Nach außen fallen die großen Dachflächen und eine Bauweise auf, die an alte norddeutsche Hausformen erinnert. Die Gebäude werden über einen Vorplatz erschlossen, der gleichzeitig an schönen Tagen Treffpunkt der Gemeinde ist. Ein Kindergarten in unmittelbarer Nähe im Wald ergänzt die Kirche.

Die Entfernungen in Hamburg sind sehr groß und in den Walddörfern lebten viele Mitglieder, auch Familien mit ihren Kindern. So entstand in den 60er Jahren der Wunsch nach einer zweiten Kirche neben der Mutterkirche in der Johnsallee, der Johannes-Kirche.

Dieses Wunschkind – die erste Filialgemeinde der Christengemeinschaft in Hamburg – wurde 9 Jahre getragen und erblickte mit der Raumweihe zu Michaeli 1969 das Licht der Welt.

Die Gemeinde wuchs zu einer der größten in der Christengemeinschaft und entwickelte mit wechselnden Schwerpunkten ein reges Gemeindeleben. Für viele auswärtige Gäste, Synoden, Tagungen usw. durften wir Gastgeber sein.

In den ersten Jahrzehnten prägten, neben vielen anderen Pfarrern und Mitarbeitern, besonders Roswitha Rasch und Klaus Raschen und dann Dierk Schneider den Stil der Gemeinde. Die große Zahl der Kinder zu den Sonntagshandlungen, drei Konfirmationen jährlich und über 600 Gemeindemitglieder zeigen, was im Laufe der Jahre gewachsen ist. Heute, nach über 40 Jahren, sind aus den Gründern Rentner geworden. Jüngere Menschen prägen nun den Gemeindecharakter. Mit diesem Generationswechsel waren – wie könnte es anders sein – auch Turbulenzen und teilweise schmerzhafte Einbrüche verbunden. Mit Brigitte Olle, Christian Bartholl und Marcus Knausenberger haben wir ein Pfarrerkollegium, das tatkräftig mit guten Ideen die Gemeinde in die Zukunft führen kann. Vom Gründungstage an ist eine freie, tolerante Grundhaltung gegenüber den Mitmenschen innen und außen ein Charakterzug der Gemeinde.

Herzlich willkommen zu einem Besuch bei uns!